Leitbild deutsch

Grundlage dieses Leitbildes bilden die Statuten des Schweizerischen Verbandes der Bürgergemeinden und Korporationen, insbesondere die Zweckbestimmung in Art. 3:

 

  • die Erhaltung und Pflege der bürgerlichen Institutionen.
  • die Wahrung der Interessen und die Beratung der Bürgergemeinden und Korporationen;
  • die Förderung und Stärkung der freundeidgenössischen Beziehungen unter den Mitgliedern.
    Bei der Verfolgung dieses Zwecks richtet sich der Verband nach folgenden Grundsätzen:

 

  1. Der Verband ist offen für alle Bürgergemeinden und Korporationen sowie deren kantonalen Dachverbände. Er strebt an, möglichst viele dieser Organisationen und Körperschaften als Mitglieder zu gewinnen und zu vertreten.
  2. Der Verband setzt sich für die vielfältigen Interessen seiner Mitglieder, insbesondere in den Bereichen Forst-, Wasser- und Alpwirtschaft, Tourismus, Bodenpolitik, Einbürgerungen, Soziales, Kultur und Tradition, ein:
    a) auf Bundesebene
    - durch aktive Interessenvertretung und Beteiligung an allen politischen Prozessen, welche seine Mitglieder betreffen;
    - durch Einwirken auf die Entscheide eidgenössischer Behörden und Gremien;
    - durch Kooperation und Koordination mit Organisationen, welche ähnliche Zwecke anstreben.
    b) auf kantonaler Ebene
    - durch Förderung des Gesprächs und des Erfahrungsaustausches unter den kantonalen Dachverbänden;
    - durch Beratung der kantonalen Dachverbände und deren Mitglieder.
  3. Der Verband sensibilisiert und gewinnt die öffentliche Meinung durch eine aktive Kommunikations- und Informationspolitik nach aussen sowie durch regelmässige Information der Mitglieder nach innen. Er bietet seinen Mitgliedern periodisch Weiterbildungen an.
  4. Der Verband berücksichtigt bei seinen Tätigkeiten die ihm zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel und setzt diese wirtschaftlich und mit hohem Wirkungsgrad ein.


25.11.2009